Accidenta begrüßt Oberbürgermeister
28. August 2015
Die Unfallexperten der Accidenta GmbH und der crashtest-service.com GmbH diskutieren mit dem Oberbürgermeister über die Sicherheit auf Münsters Straßen Die Accidenta GmbH freute sich über den Besuch des Oberbürgermeisters Markus Lewe auf der Crashtestanlage in Münster Wolbeck am Dienstag (11.08.2015). Nachdem zunächst die über 15.000qm große Anlage besichtigt wurde, erlebte der OB hautnah einen Live-Crashtest, der zur Rekonstruktion eines Unfallhergangs diente. Im Mittelpunkt der anschließenden Diskussion stand das Thema Sicherheit auf Münsters Verkehrswegen. Aus aktuellem Anlass wurden Maßnahmen zur Vermeidung von Abbiegeunfällen diskutiert. So stehen neben Spiegelsystemen, die in Münster jüngst an diversen Ampeln installiert wurden, u.a. auch Totwinkelassistenten seitens der Industrie zur Verfügung. Diese werden jedoch für kommunale Fahrzeuge bislang nicht gefordert, würden jedoch zusätzlich Sicherheit bieten. Daneben wurde das Thema Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr sowie Möglichkeiten zur Gefahrenaufklärung diskutiert. „Wer einen Live-Crashtest miterlebt hat, ist deutlich sensibilisierter und hat dies langfristig verinnerlicht. Plakate oder der Aufklärungsunterricht in der Schule helfen zwar, haben aber eine geringere Wirkung“, berichtete Dipl.-Ing. Peter Schimmelpfennig, Geschäftsführender Gesellschafter der crashtest-service.com GmbH. „Beide Themen spielen für Münster eine wichtige Rolle“, so der Oberbürgermeister, der diese Themen in den entsprechenden Gremien weiter vorantreiben will.